Zitate zur Todesstrafe

An dieser Stelle sammeln wir Zitate von berühmten Persönlichkeiten gegen die Todesstrafe.
Wenn auch Sie mithelfen wollen, diese Sammlung zu vergrössern, senden Sie uns doch bitte die von Ihnen gefundenen Zitate mit Quellennachweis an: info@amnesty.at

"Ich glaube, dass keine einzige von hunderten Hinrichtungen in irgendeiner Weise als Abschreckung gegen zukünftige Morde diente. Meiner Meinung nach bewirkt die Todesstrafe gar nichts, außer dass Rache geübt wird."
Albert Pierrepoint (letzter Scharfrichter von Großbritannien, 1905-1992)


"Einer, der genießerisch seinen Morgenkaffee trinkt und in der Zeitung liest, dass - der Gerechtigkeit Genüge getan - worden sei, würde seinen Kaffee wieder von sich geben, erführe er auch nur die kleinste Einzelheit."
Albert Camus (Schriftsteller und Philosoph, 1913-1960)


"Ich betrachte die Todesstrafe als grausame und unmenschliche, unmoralische Einrichtung, die die moralischen und rechtlichen Grundlagen einer Gesellschaft unterminiert."
Andrej Sacharow (sowjetischen Physiker und Bürgerrechtler, 1921-1989)


"Irren ist menschlich. Die Todesstrafe nicht. Sie ist ein unmenschlicher Irrtum, unwürdig einer zivilisierten Gesellschaft."
Amnesty International


"Der Böse soll nicht den Guten töten und nicht der Gute den Bösen. Ich bin nur ein Dichter, nichts weiter, aber ich sage euch, ohne jeden Zweifel: es gibt keine guten Mörder."
Pablo Neruda (Chilenischer Poet, 1904-1973, Literaturnobelpreis 1971)


"Warum töten wir Menschen, die Menschen töten, um den Menschen zu zeigen, dass Töten falsch ist?"
Amnesty International


"Wie kann ein Staat, der die gesamte Gesellschaft repräsentiert und die Aufgabe hat, die Gesellschaft zu schützen, sich selbst auf die gleiche Stufe stellen wie ein Mörder?"
Kofi Annan (UN-Generalsekretär, Ghana)


"Mein Bruder war ein Mann der Liebe, des Gefühls und des Mitleids. Er hätte nicht gewollt, daß sein Tod Anlaß ist, ein anderes Leben auszulöschen."
Edward Kennedy (*1932, Senator für Massachussetts/USA) zum Mord an seinem Bruder John F. Kennedy


"Ich werde so lange nicht aufhören, die Todesstrafe zu bekämpfen, bis mich jemand von der Unfehlbarkeit menschlicher Rechtssprechung überzeugt hat."
Marquis de Lafayette (1737-1834, französischer Politiker; reichte in der Französischen Nationalversammlung den entwurf der menschen- und Bürgerrechte ein)


"Es kommt häufig vor, daß Menschen im Warten auf die Vollstreckung des Todesurteils ihre Gesundheit verlieren."
Felix Frankfurter (ehemaliger Richter im Obersten Gerichtshof der USA)


"Wenn du mich mit brutalen Methoden von meiner Brutalität abhalten willst, bist du genauso brutal wie ich."
Jiddu Krishnamurty (1897-1986, indischer Brahmane)


"Wer nach Rache strebt, sollte zwei Gräber ausheben."
Chinesisches Sprichwort


"All die Männer und Frauen, denen ich im letzten Moment gegenüberstand, überzeugten mich, daß ich mit dem, was ich getan, keinen einzigen Mord verhindert habe."
Albert Pierrepoint (1905-1992, letzter Scharfrichter von Großbritannien)

top

2007/08 © AI-Netzwerk gegen die Todesstrafe, 1150 Vienna, Austria