Werden sie jetzt aktiv!

++         NEWS          ++

>>   Die TODESSTRAFE 2016

11.4.2017

Der Bericht bezieht sich auf die gerichtliche Anwendung der Todesstrafe weltweit und umfasst den Zeitraum Jänner – Dezember 2016

Alle Zahlen und Angaben sind dem Bericht von Amnesty International Death sentences and executions in 2016, Index ACT 50/5740/2017, vom April 2017 entnommen. Er beinhaltet nur Fälle, die Amnesty International auf Grund von Recherchen sicher dokumentieren und angemessen bestätigen konnte.

top


>>   Sonderaussendung 2016

18.11.2016

Sonderaussendung 2016 finden Sie unter http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

top


>>   Aussendung 2/2016

24.08.2016

Aussendung 2/2016 finden Sie unter http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

top


>>   DIE TODESSTRAFE 2015

24.4.2016

Der Bericht bezieht sich auf die gerichtliche Anwendung der Todesstrafe und umfasst den Zeitraum Jänner bis Dezember 2015. Die Zahlen über den Einsatz der Todesstrafe, die Amnesty International dokumentiert, beruhen auf vertrauenswürdigen und seriösen Angaben. Amnesty verwendet nur Zahlen und Informationen zur Todesstrafe, die sich auf Basis der Recherche hinreichend bestätigen ließen. Bitte lesen Sie weiter...

top


>>   Aussendung 1/2016

17.4.2016

Aussendung 1/2016 finden Sie unter http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

Die Petitionsliste für Jugendliche in der Todeszelle im Iran unter: Auss.AI-Petition-Iran.docx

top


>>   Aussendung 3/2015

20.10.2015

Aussendung 3/2015 finden Sie unter http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

top


>>   Aussendung 1/2015

17.4.2015

Aussendung 1/2015 finden Sie unter http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

Die Petitionsliste für Dilorom Abdukadirova unter:
petitionslisteA4_Dilorom_usbekistan_Mai.pdf

top


>>   DIE TODESSTRAFE 2014

1.4.2015

Der Bericht bezieht sich auf die gerichtliche Anwendung der Todesstrafe und umfasst den Zeitraum Jänner bis Dezember 2014. Die Zahlen über den Einsatz der Todesstrafe, die Amnesty International dokumentiert, beruhen auf vertrauenswürdigen und seriösen Angaben. Amnesty verwendet nur Zahlen und Informationen zur Todesstrafe, die sich auf Basis der Recherche hinreichend bestätigen ließen. bitte lesen Sie weiter...

top


>>   Aussendung 4/2014

21.12.2014

Aussendung 4/2014 finden Sie unter http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

Die Petitionen zu den in der Aussendung dargestellten Einzelfällen:
Petition Alfreda Disbarro.pdf

top


>>   Aussendung 3/2014

28.8.2014

Aussendung 3/2014 finden Sie unter http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

Die Petitionen zu den in der Aussendung dargestellten Einzelfällen:
PetitionslisteA4_Moses_Nigeria.pdf

top


>>   Aussendung 2/2014

19.6.2014

Aussendung 2/2014 finden Sie unter http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

Die Petitionen zu den in der Aussendung dargestellten Einzelfällen:
PetitionslisteA4_Moses_Nigeria.pdf
PetitionslisteA4_Claudia_Mexico.pdf

top


>>   Aussendung 1/2014

11.4.2014

Aussendung 1/2014 finden Sie unter http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

top


>>   DIE TODESSTRAFE 2013

27.3.2014

Auch wenn die Mehrzahl der Staaten die Todesstrafe inzwischen aus ihren Gesetzbüchern verbannt hat, steht ihre weltweite Ächtung noch immer aus. Das zeigt die Statistik für das Jahr 2013, bitte lesen Sie weiter...

top


>>   Aussendung 3/2013

14.2.2014

Aussendung 3/2013 finden Sie unter http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

top


>>   Aussendung 1/2013

16.8.2013

Aussendung 1/2013 sowie Aussendung 2/2013 finden Sie auf http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

top


>>   HINTER GITTERN

30.5.2013

100 Stunden Solidarität mit den Gewissensgefangenen im Iran

10. bis 14. Juni 2013; Wien, Mariahilferstraße/Museumsquartier - Omofuma-Denkmal bzw. Afro-Asiatisches Institut (AAI)

Hier das komplette Programm zu downloaden.

top


>>   DIE TODESSTRAFENSTATISTIK DES JAHRES 2012

10.4.2013

Im vergangenen Jahr wurden mindestens 682 Menschen in 21 Ländern hingerichtet. Außerdem wurden mehr als 1.700 neue Todesurteile ausgesprochen. Insgesamt sitzen weltweit annähernd 23.500 Menschen in Gefängnissen und warten auf die Vollstreckung ihrer Todesurteile.

Die Botschaft von Amnesty International an jene Minderheit von Staaten, die noch exekutieren, ist einfach: Die Todesstrafe ist unmenschlich und entsetzlich. Sie kann durch nichts gerechtfertigt werden und wer sie beibehält, stellt sich gegen den Trend der übrigen Welt. Wir hoffen, in einem Jahr auf mehr Befürworter einer Abschaffung dieser schlimmsten aller Bestrafungen blicken zu können.

Die genauen Zahlen, einen regionalen Überblick sowie die Methoden der Hinrichtung im Jahr 2012 lesen Sie hier

top


>>   DIE GESCHICHTE DER TODESSTRAFE IST NUN KOMPLETT:

2.3.2013

Sie ist gegliedert in die Todesstrafe in der Antike, im Mittelalter, Entwicklungen in der Neuzeit und zu Beginn des 21. Jahrhunderts.

top


>>   Aussendung 4/2012

8.12.2012

Unsere neu erschienene Aussendung "Todesstrafe" 4/2012 finden Sie auf http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

top


>>   Video zum "TAG GEGEN DIE TODESSTRAFE"

4.11.2012

VIDEO zum "TAG GEGEN DIE TODESSTRAFE"

Unsere Aktion am 6. Oktober 2012 am Stock-im-Eisen-Platz können Sie unter folgendem Link sehen:

Das Video zum ansehen.

top


>>   TAG GEGEN DIE TODESSTRAFE

13.9.2012

Große Aktion in der Wiener Innenstadt

Zum zehnten Mal wird dieser Tag begangen, der uns die Ungeheuerlichkeit der Todesstrafe vor Augen führen soll. Dies wollen wir auch mit unserer Aktion am 6. Oktober 2012, um 12:00 Uhr am Stock-im-Eisen-Platz in realistischer Weise unter Beweis stellen.

Menschen werden auf die unterschiedlichste Art und Weise in verschiedenen Ländern dieser Erde hingerichtet .- wir schauen nicht zu, wir greifen aktiv ein, wir zeigen, dass jeder mithelfen kann, Unrecht zu verhindern.

Kommen Sie vorbei! Informieren sie sich! Greifen Sie mit uns aktiv ein!

top


>>   Aussendung 1/2012

7.6.2012

UNSERE AUSSENDUNG 1/2012 finden Sie auf http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

top


>>   DIE TODESSTRAFENSTATISTIK DES JAHRES 2011

27.03.2012

Mindestens 676 Menschen wurden 2011 in 20 Ländern hingerichtet. Das sind um 149 mehr als im Jahr 2010, zurückzuführen auf einen steilen Anstieg an Exekutionen in Iran, Irak und Saudi Arabien. 2011 war erneut eine kleine Gruppe von Staaten für einen Großteil der Hinrichtungen verantwortlich: China, Irak, Iran, Jemen, Nordkorea, Saudi-Arabien, Somalia sowie die USA. In China wurden mehr Menschen exekutiert als im Rest der Welt zusammen, nur werden diese Zahlen als Staatsgeheimnis behandelt.

Mehr als zwei Drittel der 198 Staaten haben die Todesstrafe per Gesetz oder in der Praxis abgeschafft. Allerdings warten Ende 2011 mindestens 18.750 Menschen auf die Vollstreckung ihres Todesurteils.

lesen Sie mehr...

top


>>   Aussendung 3/2011

01.01.2012

Diese Ausgabe zusammen mit einem Appellbrief an den Iran finden Sie auf http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

top


>>   BILDVERSTEIGERUNG ZU GUNSTEN VON AMNESTY INTERNATIONAL

22.9.2011

Am 29. September 2011 um 19 Uhr findet in der Galerie der Bezirksvorstehung Wien Meidling, 1120 Wien, Schönbrunnerstraße 259, 2. Stock, die Präsentation des Romans "Einfach jeder" von Christian Locker statt.

Der Autor Christian Locker spendet das Originaltitelbild (Öl auf Leinwand 70x70 cm) Amnesty International.

Der Vortragskünstler Gregor Oezelt liest aus dem Werk vor, der Staatspreisträger für Wissenschaftspublizistik Martin Haidinger hat eine kleine Laudatio vorbereitet.

top


>>   Aussendung 2/2011

19.9.2011

diese Ausgabe finden Sie auf http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

Bitte lesen Sie auf jeden Fall die letzte Seite, auf der wir auf eine außergewöhnliche Aktion hinweisen.

Die beigelegte Petitionsliste bitte bis spätestens 15.11. an Amnesty International Österreich schicken. Vielleicht gelingt es, Belarus, den letzten Staat Europas, der noch die Todesstrafe vollstreckt, von dieser wegzuführen.

top


>>   Aussendung 1/2011

29.5.2011

UNSERE AUSSENDUNG 1/2011 finden Sie auf http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

top


>>   STRICKEN WIR DER WELT EIN SCHUTZSCHILD

17.5.2011

AktivistInnen und FreundInnen treffen einander, um anlässlich des 50. Geburtstages von Amnesty International einen symbolischen Schutzmantel für unsere Erde zu stricken, Gedanken auszutauschen und gesellig beisammen zu sein. >> lesen Sie mehr...

Wann: Freitag, 27. Mai 2011, 16:00 Uhr, bei Schlechtwetter Sonntag, 29. Mai
Wo: 1220 Wien, Donaupark

top


>>   AMNESTY WIRD 50

17.5.2011

Ein Trinkspruch zweier portugisischer Studenten auf die Freiheit und die darauf erfolgte Verhaftung empörte den britischen Anwalt Peter Benenson aufs äußerste. >> lesen Sie mehr...

Wann: Samstag, 21. Mai 2011, zwischen 11:00 und 14:00 Uhr
Wo: Stock-im-Eisen-Platz, 1010 Wien

top


>>   DIE TODESSTRAFENSTATISTIK DES JAHRES 2010

28.3.2011

Im Jahr 2010 kam es zu mindest 527 Hinrichtungen in 24 Ländern. In der Volksrepublik China wurden wieder tausende Menschen hingerichtet - nach wie vor weigert sich China genaue Zahlen bekanntzugeben. >> lesen Sie mehr...

top


>>   IRAN - HINRICHTUNGEN STOPPEN

7.3.2011

Die Anzahl der Hinrichtungen ist erschreckend hoch, die dafür angegebenen Tatbestände willkürlich konstruiert. Im heurigen Jahr sind bereits 86 Menschen exekutiert worden.
Eine Stellungnahme von Nobelpreisträgerin Shirin Ebadi und anderen Menschenrechtsorganisationen lesen Sie auf:
http://frauenrechte.amnesty.at/allgemein/iran-hinrichtungen-stoppen/#more-1529

top


>>   IRAN - DREI BÄUME ALS SYMBOL DER HOFFNUNG

7.3.2011

Zusammen mit dem Netzwerk Frauenrechte pflanzen wir am Sonntag, 13. März 2011, 11:00 Uhr im Wiener Donaupark, nahe der UNO-City, drei Bäume für all jene Menschen im Iran, denen die Menschenrechte bis jetzt verwehrt worden sind. Unser Ehrengast ist die im Exil lebende Frauenrechtsaktivistin MANSOUREH SHOJAEE.

Wir laden Sie herzlich ein, dieser Veranstaltung der Hoffnung auf eine bessere Zukunft beizuwohnen.

top


>>   STILLER PROTEST GEGEN STEINIGUNGEN IM IRAN

14.2.2011

STILLER PROTEST GEGEN STEINIGUNGEN IM IRAN
Zwischen 16:00 und 18:00 Uhr legen wir Blumen vor der iranischen Botschaft, 1030 Wien, Ungargasse 66, nieder. Blumen zum Gedenken an Hinterbliebene und Inhaftierte >> lesen Sie mehr...

top


>>   UNSERE AUSSENDUNG 3/2010

3.1.2011

finden Sie auf http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

Bitte setzen Sie sich mit dem Appellbrief, der in den Downloads auch zu finden ist, für HOSSEIN KHEZRI ein!

top


>>   10.10.2010 TAG GEGEN DIE TODESSTRAFE

6.10.2010

Immer mehr Staaten schaffen die Todesstrafe ab. Es gilt diesen positiven Trend weiterzuverfolgen >> lesen Sie mehr...

top


>>   UNSERE AUSSENDUNG 2/2010

6.10.2010

finden Sie auf http://todesstrafe.amnesty.at/download.php
Sie ist hauptsächlich dem 10. Oktober, dem Tag gegen die Todesstrafe, gewidmet mit dem Schwerpunkt USA.
Die zwei beiliegenden Petitionslisten haben bis 30. November 2010 ihre Gültigkeit.

Wir bitten Sie sehr, sich mit Ihrer Unterschrift an dieser Aktion zu beteiligen.

top


>>   "TOD DER TODESSTRAFE"

6.10.2010

Das ist das diesjährige Motto der Kampagne zum Tag gegen die Todesstrafe >> lesen Sie mehr...

top


>>   Hörstücke

4.10.2010

Was macht Amnesty International, was machen wir?
Wie stehen die Weltreligionen zur Todesstrafe?
All das erfahren Sie in unseren Hörstücken!

top


>>   "STAND UP UNITED"

8.6.2010

lautet die Amnesty-Devise für das unten angeführte internationale Team von MenschenrechtsverteidigerInnen. Wir wollen dies auch optisch und akustisch sichtbar machen.
Zwei Termine sind dafür vorgesehen:

Sonntag, 13. Juni 2010, 15-17 Uhr, am Heldenplatz und
Samstag, 03. Juli 2010, 15-17 Uhr, Ecke Museumsquartier/Mariahilferstraße.

Infomaterial und Appellpostkarten an die zuständigen Stellen werden verteilt. Es wäre schön, wenn sich viele von euch daran beteiligen würden.

top


>>   WERDE EIN MENSCHENRECHTSFAN!

8.6.2010

Die nationalen Fußballteams kämpfen in Südafrika um den Worldcup 2010, ein anderes Team kämpft um die Einhaltung der Menschenrechte auf der ganzen Welt.

Die 11 Menschen dieses Teams haben ein gemeinsames Ziel - Gleichberechtigung, Würde und Gerechtigkeit für alle. Und was sie ganz außergewöhnlich macht, ist ihr Einsatz für diese Werte, obwohl sie eingeschüchtert und bedroht werden, ja nicht selten auch ihr Leben riskieren.

Aber mit unser aller Unterstützung können sie gewinnen. Lesen Sie über die 11 MenschenrechtsverteidigerInnen auf http://regionwien.amnesty.at/WM2010.

Über das Wirken der Iranerin Shadi Sadr, die sich gegen die Steinigungen im Iran einsetzt, sowie ein Appellbrief >> lesen Sie mehr...

top


>>   UNSERE AUSSENDUNG 1/2010

9.5.2010

finden Sie auf http://todesstrafe.amnesty.at/download.php

top


>>   DIE TODESSTRAFENSTATISTIK DES JAHRES 2009

5.4.2010

weist 714 Hinrichtungen in 18 Staaten aus. Chinas nicht festzustellende Zahl an Exekutionen ist nicht berücksichtigt. Karte und Liste der Staaten mit und ohne Todesstrafe sowie Karte und Liste der Hinrichtungen und Todesurteile finden sie auf www.amnesty.at >> lesen Sie mehr...

top


>>   DER 11. FEBRUAR IST DER 31. JAHRESTAG DER ISLAMISCHEN REVOLUTION IM IRAN

10.2.2010


Die Demonstrationen während des Aschura Festes, eine Erinnerung an den gewaltsamen Tod des 3. Imam Husain Ibn Ali, hatten wieder zahlreiche Festnahmen zur Folge. Eine Welle des Protestes wird auch diesmal erwartet. Amnesty International appellierte erneut an die Führer der iranischen Regierung, friedliche Demonstrationen zuzulassen und den beiden Hinrichtungen im Jänner nicht noch weitere folgen zu lassen. Unsere Solidarität, unser Mitfühlen gilt dem mutigen iranischen Volk.

top


>>   MONGOLEI KÜNDIGT MORATORIUM DER TODESSTRAFE AN

18.1.2010

Am 14. Jänner 2010 zum 18. Jahrestag der Einführung der demokratischen Verfassung der Mongolei kündigte der Präsident ein Moratorium der Todesstrafe an. Er tat dies mit den beeindruckenden Worten: "Der Weg der Demokratie muss ein sauberer und unblutiger sein". Amnesty International begrüßt diesen kühnen Schritt, der die Menschenrechte stärker ins Bewusstsein ruft und eine weitere Entwicklung zur vollen Abschaffung der Todesstrafe anbahnt. Andere Länder dieser Region fordert Amnesty International auf, diesem beachtenswerten Beispiel zu folgen.

top


>>   90.708 MENSCHEN UNTERSTÜTZTEN DIE WELTWEITE AKTION

23.11.2009

"STOPP! KEINE HINRICHTUNGEN FÜR MINDERJÄHRIGE" >> lesen Sie mehr...

top


>>   STOPP! KEINE TODESSTRAFE FÜR MINDERJÄHRIGE

8.10.2009

Um die Bedeutung dieses Tages besonders ins Blickfeld zu rücken, sind wir am Samstag, dem 10. Oktober 2009, von 12.00 bis 15.00 Uhr Ecke Mariahilferstraße/Museumsquartier mit einem Infostand vertreten. Wir hoffen, möglichst viele Unterschriften für unsere Petition an die Staaten Iran, Jemen, Saudi-Arabien und Sudan sammeln zu können.

top


>>   TAG GEGEN DIE TODESSTRAFE

17.9.2009

Der 10. Oktober, der TAG GEGEN DIE TODESSTRAFE stellt heuer weltweit die 20 Jahre alt gewordene UNO Kinderrechtskonvention ins Blickfeld. >> lesen Sie mehr...

top


>>   TOGO SCHAFFT DIE TODESSTRAFE FÜR ALLE VERBRECHEN AB

28.6.2009

Am 23. Juni 2009 entschied das Parlament Togos einstimmig, die Todesstrafe abzuschaffen >> lesen Sie mehr...

top


>>   Burundi ist der 93. Staat der Erde, der vollständig auf die Todesstrafe verzichtet

8.6.2009

Als Anfang 2005 bekannt wurde, dass die burundische Regierung die Wiederaufnahme von Hinrichtungen plante, rief Amnesty International gemeinsam mit dem früheren burundischen Minister für Menschenrechte >> lesen Sie mehr...

top


>>   Todesstrafe in New Mexico abgeschafft!

3.5.2009

Am 18. März 2009 wurde von Gouvernor Bill Richardson das Gesetz zur Abschaffung der Todesstrafe unterzeichnet >> lesen Sie mehr...

top


>>   Aussendungen 2009

28.4.2009

Unsere nächste Aussendung erscheint in der 1. Woche im Juni Aus organisatorischen Gründen kommt diesmal die 1. Ausgabe im heurigen Jahr erst im Juni heraus. Wir bitten um Verständnis.

top


>>   Belarus: Fordern Sie ein Ende der Todesstrafe in Europa

24.3.2009

Belarus ist das letzte Land in Europa, in dem die Todesstrafe noch angewendet wird. Die Abschaffung dieser würde Europa endlich zur "todesstrafenfreien Zone" machen. Ein sofortiger Hinrichtungsstopp ist ein erster wichtiger Schritt zur Abschaffung der Todesstrafe.
Beteiligen Sie sich an der Online-Petition an Präsident Alexander Lukaschenko: http://www.amnesty.at

top


>>   Aktuelle Statistik zu Todesurteilen und Hinrichtungen weltweit

23.3.2009

2008 wurden wenigstens 2.390 Menschen in 25 Ländern hingerichtet und mindestens 8.864 Todesurteile in 52 Ländern ausgesprochen >> lesen Sie mehr...

top


>>   10. - 14. März 2009 SACCO UND VANZETTI

28.2.2009

In Erinnerung an den Justizskandal des 20. Jahrhunderts in den USA findet im Theater Spielraum, 1070 Wien, Kaiserstrasse 46, Tel. 713 04 60-60, die österreichische Erstaufführung über diesen absurden Fall statt. Es ist ein komödiantischer Abend voll politischer Brisanz. Die Aufführungen finden jeweils um 20 Uhr statt.

Am Sonntag, den 15. März 2009, um 12 Uhr, folgt dann der preisgekrönte Dokumentarfilm, der sich weiterführend mit der Justizwillkür von den 1920er Jahren bis in die Gegenwart befasst. >> lesen Sie mehr...

top


>>  23.1.2009 In Prison My Whole Life

22.1.2009

"In Prison My Whole Life" ist ein Dokumentarfilm über den berühmten Todesstrafenfall des afroamerikanischen Journalisten Mumia Abu-Jamal.
Darüber hinaus setzt sich der Film mit Rassismus, Klassenvorurteilen, Widersprüchen und Schrecken der Todesstrafe auseinander.

Vorführung am Freitag, 23. Jänner 2009, um 18 Uhr, im Semperdepot, M1, Atelierhaus 1. Stock, Atelier Süd, Lehargasse 8, 1060 Wien>> lesen Sie mehr...

top


>>  28. November: CITIES FOR LIFE, STÄDTE FÜR DAS LEBEN

21.11.2008

Die Stadt Wien beteiligt sich in diesem Jahr an der Aktion "Cities for Life, Städte für das Leben". Amnesty International Österreich wird dazu mit einem Infostand vertreten sein.>> lesen Sie mehr...

top


>>  10. Oktober: Internationaler Tag gegen die Todesstrafe

03.10.2008

In Asien ist die Todesstrafe nach wie vor weit verbreitet - deshalb ist dieser Kontinent Schwerpunkt der weltweiten Aktivitäten zum Internationalen Tag gegen die Todesstrafe. AI Österreich wird die Aktionen zum 10.10.2008 auf Japan und Indien konzentrieren. In Indien wurden im Vorjahr mindestens 100 Menschen zum Tode verurteilt>> lesen Sie mehr...

top


>>  Amnesty International bei den Afrika Tagen Wien

22.07.2008

Von den 53 Ländern Afrikas haben 14 die Todesstrafe vollkommen abgeschafft, 21 Staaten führen keine Exekutionen mehr durch, aber 18 halten noch an der Todesstrafe fest. Bei den Afrika Tagen Wien, vom 25. Juli bis 3. August 2008, wird Amnesty International heuer zum ersten mal teilnehmen.>> lesen Sie mehr...

top


>>  Aktuelle Statistik zu Todesurteilen und Hinrichtungen

15.04.2008

Im Jahr 2007 sind mindestens 1.252 Gefangene in 24 Staaten exekutiert worden.>> lesen Sie mehr...

top


>>  Aufhebung der Todesstrafe für Mumia Abu Jamal

06.04.2008

Die Todesstrafe für Mumia Abu Jamal - einem der Symbolfiguren im Kampf gegen die Todesstrafe in den USA - wurde aufgehoben.>> lesen Sie mehr...

top


>>  Mahnwache am 27.März 2008

24.03.2008

vor der Botschaft der Bundesrepublik Nigeria>> lesen Sie mehr...

top


>>  Anlässlich des „Tag des Kindes“

16.11.2007

halten wir am Dienstag, den 20. November 2007, von 15.00 bis 19.00 Uhr am Stock-im-Eisen-Platz im 1. Bezirk eine Versammlung ab. Sie steht unter dem Motto „STOP CHILD EXECUTION“ und wir wollen damit auf die stetig wachsende Zahl der Hinrichtungen an jugendlichen Straftätern im Iran hinweisen!>> lesen Sie mehr...

top


>>  AKTUALISIERTES INFORMATIONSMATERIAL ZUM THEMA TODESSTRAFE

10.09.2007

In unserem Downloadbereich stehen neu aktualisierte Arbeitsmaterialien / Schulunterlagen mit Zahlen, Fakten und ausführlichen Hintergrundinformationen zur Verfügung.

Aktuelle Materialien direkt öffnen >> Schulunterlagen zur Todesstrafe.pdf (ca. 3MB)

top


>>  ai - INSERATENCAMPAGNE:

2006/2007

Stopp dem Welthandel mit dem Ersatzteillager Mensch>> Hier finden Sie das Inserat Herz

top


>>  NEW JERSEY - USA: Abschaffung der Todesstrafe rückt näher

24.01.2007

Die 2006 eingesetzte Death Penalty Study Comission legt ihren Abschlußbericht vor empfiehlt Abschaffung der Todesstrafe >> lesen Sie mehr...

top


>>  USA: 30 Jahre Todesstrafe - 30 Jahre des Unrechts

23.01.2007

Vor 30 Jahren wurde die Todesstrafe in den USA wieder eingeführt - ein Rückblick (nur in Englisch)  >> lesen Sie mehr...

top

2007/08 © AI-Netzwerk gegen die Todesstrafe, 1150 Vienna, Austria